Was ist ein Content Manager?

Was ist ein Content Manager?

Du hast Fragen zum Beruf des Content Managers? Hier findest Du alle Antworten! Von Ausbildung über Arbeitgeber zu Gehalt – alle Infos rund um das Berufsfeld findest Du auf dieser Seite.

Was ist ein Content Manager? Ein Kurzprofil

Als Content Manager planst, gestaltest und betreust Du Online-Inhalte. Du bist für die Erstellung von Internetportalen und für ihre Optimierung verantwortlich. Mittels Content-Management-Systemen (CMS) organisierst Du zudem die Arbeitsabläufe in einem Unternehmen. Dein Arbeitsfeld kann sich von einfacheren Programmierungen bis hin zu redaktionellen Tätigkeiten erstrecken.
Unter die Bezeichnung Content Manager fallen auch:

  • Web Content Manager (WCM)
  • Mediengestalter / Medientechniker
  • Sachbearbeiter im Online-Bereich
  • Content-Spezialisten / Website-Administratoren
  • Online-Redakteure

Anbieter von Lehrgängen zum Content Manager

Bei folgenden Instituten kannst Du eine Weiterbildung zum Content Manager absolvieren.

Welche Aufgaben habe ich als Content Manager?

Du erstellst und verwaltest Online-Portale Deines Unternehmens und dessen Kunden. Du kreierst selbst Inhalte, die Du auf Webseiten einpflegst.

Von der ersten Planung des Internetauftritts bis zum Launch bist Du bei allen Arbeitsschritten involviert.

Aufgaben und Tätigkeiten des Content Managers

Als Content Manager hast Du vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben:

  • Online-Inhalte erstellen
  • Online-Portale planen und betreuen
  • Bild-, Text- und Multimediainhalte auf Webseiten einpflegen
  • Arbeitsabläufe optimieren und Mitarbeiter anleiten
  • CMS einrichten und verwalten
  • Produktdaten erfassen und auswerten
  • Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und anderen Abteilungen des Unternehmens

Mit welchen Aufgaben und Tätigkeiten beschäftige ich mich?

Deine wichtigsten Aufgaben sind das Organisieren der Arbeitsabläufe und das Verfassen von Texten.

Wie sieht mein Arbeitsalltag als Content Manager aus?

Aufgrund der vielen Aufgabengebiete kann Dein Alltag sehr unterschiedlich aussehen. Joachim de Bruin, Geschäftsführer bei pressrelations, beschreibt die Tätigkeiten eines Content Managers so:

Ganz allgemein gesprochen, ist der Content Manager – wie der Name schon sagt – verantwortlich für den Inhalt eines Webangebots. Wie umfangreich seine Aufgaben sind, ist individuell verschieden. So verstehen einige Unternehmen jeden Mitarbeiter als Content Manager, der mit der Pflege einer Website beschäftigt ist. Diese Auslegung ist jedoch meiner Meinung nach zu weit gefasst. Ein Content Manager ist eher eine übergeordnete Instanz, die die Content-Strategie festlegt, Inhalte-Lieferanten auswählt und koordiniert sowie die Einstellung der Inhalte in den Internetauftritt überwacht. Er ist also mit der Leitung des Contentbereichs eines Webangebots betraut. Joachim de Bruin, Geschäftsführer bei pressrelations (Quelle: contentmanager.de)

Wo arbeite ich als Content Manager?

Als Content Manager arbeitest Du im Online- und Neue Medien-Bereich. Du arbeitest dort, wo Arbeitsabläufe gesteuert und Internetinhalte veröffentlicht werden. Dein Computer ist für den Großteil Deiner Aufgaben unerlässlich.

In welchen Branchen arbeite ich als Content Manager?

  • Medienbranche
  • Werbe- und Design-Agenturen
  • Software- und Internetbranche
  • Journalismus
  • PR- und Multimedia-Agenturen
  • Große Industrie-Unternehmen

Welche Unternehmen suchen Content Manager?

  • Online-Redaktionen / Verlage: Da Content Manager Texter und Techniker in einer Person vereinen, sind Online-Redaktionen und Verlage auf sie angewiesen. In den Online-Sparten der Magazine Neonund Nido wirst Du vom Erstellen der Inhalte bis zu ihrer Einpflege ins Internet eingespannt. Auch der Rowohlt-Verlag stellt Mediengestalter ein.
  • Neue Medien: Mediengestalter werden überall gebraucht, da heutzutage der überwiegende Teil aller Unternehmen eine Online-Präsenz hat. Vor allem große Unternehmen wie Henkel oder Amazonsetzen auf die Fähigkeiten von Mediengestaltern für ihre Abteilungen im Bereich Neue Medien.
  • Software-Entwickler: Bei Softwarefirmen kannst Du Deinen Beitrag nicht nur zur Entwicklung der Software leisten, sondern auch zur anschließenden Kommunikation und Vermarktung nach außen. Sony und Nintendo suchen Content Manager, die ihre Produkte attraktiv im World Wide Web platzieren.
  • Industrielle Unternehmen: Wenn Du technisch versiert bist, sind auch Industrieunternehmen an Dir als Medientechniker interessiert. Bei ThyssenKrupp oder Würth ist Fachwissen gefragt, um das CMS zu organisieren und Online-Portale zu pflegen.

Welches Gehalt verdient ein Content Manager?

Da unter den Begriff Content Manager viele Berufsbilder fallen, kann das Einkommen auch sehr unterschiedlich sein. In einer Führungsposition verdienst Du mehr als den durchschnittlichen Lohn von 2.450 € brutto im Monat. 

In der folgenden Tabelle bekommst Du einen Überblick.

Männer
 MännerFrauenDurchschnitt
Gehalt2.700 €2.200 €2.450 €
 

Wie werde ich Content Manager?

Eine Ausbildung oder ein Studium zum Content Manager gibt es bisher nicht. Der Weg führt über die Ausbildung zum Medienfachwirt oder das Studieren themenverwandter Wissenschaften.

Studium

Mögliche Studiengänge sind

  • Journalistik
  • Medienwirtschaft, -informatik, -design, -technik
  • Publizistik und Kommunikationswissenschaft
  • Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit

Verwandte Studiengänge mit entsprechenden Praktika können Dir ebenfalls den Weg ebnen.

Die School of Media in Leipzig bietet diverse Masterstudiengänge an, die Dich speziell in Richtung Mediengestalter ausbilden. Sie setzen verschiedene Schwerpunkte und erfüllen so unterschiedlich stark die Anforderungen an den Beruf des Content Managers.
Voraussetzung zum Studieren ist ein Bachelorabschluss in einem ähnlichen Themengebiet. Das Studium ist berufsbegleitend angelegt. Die Teilnahme an Seminaren ist von Donnerstag bis einschließlich Samstag jedoch verbindlich. Studieninhalte sind zum Beispiel:

  • Grundlagen der Medienproduktion
  • Aufbau und Nutzung von Internettechnologien
  • Content- und Wissensmanagement-Systeme
  • Crossmediale Produktion
  • Marketing und Vertrieb

Das Studium wird mit einer Abschlussarbeit und der Verleihung eines Master-Titels beendet.

AnbieterDauerKosten
Leipzig School of Media (LSoM)4 Semesterca. 2.750 € / Semester

Fernstudium / Weiterbildung

Du kannst Dich speziell im Bereich Content Management weiterbilden lassen, wenn Du bereits Kompetenzen im Medien- und Online-Bereich vorweisen kannst. Es gibt mehrere Anbieter, die Dich in Content-Management-Systemen (CMS) und auch darüber hinaus schulen.
Der Aufbau sowie der jeweilige Abschluss passender Weiterbildungen ist sehr unterschiedlich. Die nachstehende Tabelle gibt Dir einen Überblick über Fernlehrgänge. Auf FernstudiumCheck hast Du zudem die Möglichkeit, Erfahrungsberichte von anderen Fernstudenten zu lesen.

AnbieterZertifikatDauerKosten
Institut für Lernsysteme (ILS)Geprüfter Medienbetriebswirtca. 28 Monate139 € / Monat
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)Geprüfter Web-Content-Managerca. 12 Monate119 € / Monat
Social Media AkademieOnline-Redakteur / Content Manager1 bis 4 Monateca. 1.540 €

Zusammenfassung

5 gute Gründe für den Beruf des Content Managers:

  • Das Berufsfeld ist breit gefächert.
  • Du verknüpfst Deine Kreativität mit Deinem Organisationstalent.
  • Dir steht eine Bandbreite von unterschiedlichen Branchen zur Verfügung.
  • Deine Berufsausbildung lässt Spielraum für Spezialisierungen.
  • Innovation und Teamwork prägen Deinen Arbeitsbereich.